Hier die letzte Veröffentlichung zum Thema KNIE in DZ insight von Dr. Girtler

 


Auszüge aus einer Presseaussendung der Wr. Ärztekammer vom 22.8.2014

Stadtentwicklung Wien: Immer mehr Einwohner, immer weniger Kassenärzte
Ärztekammer fordert dringend zusätzliche Kassenstellen und Stärkung des Hausarztes

 

Wien (OTS) – Laut neuester Berechnungen der Stadt Wien (MA 23) wird Wien bereits 2029 die Zwei-Millionen-Grenze überschritten haben. Die medizinische Versorgung komme dieser Entwicklung aber nicht nach, kritisiert Johannes Steinhart, Vizepräsident und Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien: „Um auch zukünftig eine hochwertige ärztliche Versorgung für alle Wienerinnen und Wiener garantieren zu können, ist eine Aufstockung der Kassenstellen zwingend erforderlich.“ …WEITER LESEN


Auszüge aus der Standard.at/Gesundheit

Bildschirm und Raumklima sind Krankmacher

19. November 2015

Rund ein Drittel des Tages verbringen die Befragten im Büro, Pausen werden zu wenige gemacht, für die Gesundheit ist das nicht gut.

Mehr als die Hälfte der österreichischen Beschäftigten benützt am Arbeitsplatz einen PC, nur alle 68 Minuten wird im Durchschnitt eine Pause gemacht. In Kombination mit schlechtem Raumklima ist das gesundheitsgefährdend und vor allem schlecht für die Augen, wie die Aktion „Gesunde Luft – Gesundes Auge“ zeigt. In 100 Büros wurden Messungen durchgeführt. ….WEITERLESEN


 Wenn Laufen wehtut

22. Mai 2015

Schmerzen im Knie, im Rücken oder den Hüften: Es sind Verletzungen, die durch Überbeanspruchung beim Joggen entstehen Ein Samstagvormittag auf der Prater-Hauptallee: Eine ältere Dame joggt im Sonnenschein gemächlich hinter einem laufenden Vater mit Kinderwagen her. Sie werden von einer Athletin überholt, die gerade ihr Intervalltraining absolviert. Der Laufsport boomt. Das zeigt nicht nur ein Ausflug auf die Lieblingslaufstrecke der Wiener, sondern auch ein Blick auf Marathon-Großveranstaltungen, wo sich immer mehr Hobbyathleten an Halbmarathon- oder gar Marathondistanzen versuchen. Kein Wunder: Laufen ist ein vergleichsweise günstiger Sport. Laufen kann man überall. Laufen kann fast jeder. Und es ist auch gesund, sind sich Experten einig   .…WEITERLESEN


Wasser ist Trumpf: Die Vorteile des Schwimmens

 1. August 2014, 12:59

Medizinisch gesehen gilt Schwimmen als eine der besten Sportarten. Es ist gut für die Gelenke und zum Abnehmen

Der Sommer lädt dazu ein, und man sollte ihn auch dazu nutzen: Schwimmen. Es ist eine der gesündesten und zielführendsten Sportarten, sagt die Wiener Expertin Ingrid Heiller. Sie ist leitende Fachärztin für Physikalische Medizin am Orthopädischen Spital Speising und im Krankenhaus Barmherzige Schwestern in Wien.

Gelenke schmieren

Durch Schwimmen werden alle Gelenke richtiggehend durch die Gelenksflüssigkeit „geschmiert“, wobei gleichzeitig die Belastung gering ist, da der Wasserauftrieb die Kraft reduziert, die auf die Gelenke wirkt. „Es ist so, als hätte man nur ein Sechstel seines Gewichts zu tragen, wenn man im Wasser steht“, sagt Heiller, „daher ist Sport im Wasser auch viel schonender als etwa Radfahren und Laufen.“ Im Orthopädischen Spital Speising werden orthopädisch operierte Patienten denn auch durch Unterwassertherapien nachbetreut: Es sei der beste Sport für die Gelenke, so die Expertin.

Bemerkenswert ist, dass man laut wissenschaftlichen Erkenntnissen …WEITERLESEN

 


Schultergelenk: Kraft aus dem körpereigenen Katapult

5. November 2013

Unser Schultergelenk ist so raffiniert gebaut, dass es Wurfgeschoße mit hoher Geschwindigkeit schleudern kann – Evolutionsforscher sagen, dass das für die Entwicklung des Homo sapiens entscheidend war

Schimpansen sind bärenstark. In Experimenten stemmten sie viermal schwerere Gewichte als Menschen. Steine oder Bälle werfen können Letztere hingegen viel zielsicherer und mit größerer Wucht. Manche Wissenschafter behaupten, dass genau dieses Talent der Entwicklung der Frühmenschen einst den entscheidenden Schub verpasst hat…… WEITERLESEN

 


Muskelkraft sichert Lebensqualität bei Senioren

 13. April 2015

Ab sofort bieten die Apotheken in Wien und NÖ kostenlose Handkraftmessungen an

Muskelkraft bringt bei Betagten ein Plus an Lebensqualität und reduziert das Sturzrisiko. Deshalb engagieren sich derzeit rund 100 Apotheken in Wien und Niederösterreich mit Kraftmessungen und Übungsanleitungen für ihre Kunden als Gegenstrategie zur sogenannten Sarkopenie, dem Abbau von Muskelmasse und -kraft mit zunehmendem Alter…. WEITER LESEN